Advent und Weihnachten unterwegs....

Manchmal verschlägt einem das Märchenerzählen an märchenhafte Orte. So ging es in den Raunächten in den Unterspreewald, nach Schlepzig oder auch Slopisća, in das sagenhafte Sorbengebiet.

 

Eine herrliche Landschaft, im Winterschlaf der Raunächte. Was gibt es das schöneres als Märchen am Kaminfeuer, mit Bratäpfeln und Glühwein.


Weihnachts-Mix der Kleinkunst.

 

Weihnachts-Mix im Zimmertheater Steglitz 26.12.18. Die Künstler präsentierten Musik und Texte zur Weihnachts- und Winterzeit –satirisch bis besinnlich. Astrid Heiland-Vondruska und Gerhard Vondruska erzählten eine Schöpfungsgeschichte aus Afrika, von Liebe und einem hauch Erotik. (Danke Max für die Bilder) Mit Günter Rüdiger (auch Moderation), Lina Lärche, Gerd Normann, Helus Hercygier, Helmut Uwer, Konstantin Popov, Tanja Arenberg u. a.


Auch in der letzten Woche ging es zum Märchen erzählen, in Kitas und andere Einrichtungen. Mit dabei die Märchenmaus. 

 

Ein besonderes Vergnügen ist es den Weihnachtmann zu begleiten - "hohoho"!

 

Nun kann es Weihnachten werden.


Es ist bereits eine liebgewordene Tradition, am 3. Advent geht es auf den historischen Weihnachtsmarkt zu Thyrow. Die lauschige Heimatstube wird zur Märchenstube, erzählt von Astrid Heiland-Vondruska und Eleny Meßmer. Auf der Bühne gibt es einen Einblick in den hisotirschen Tanz, diesmal tanzten Anja Fengler und Astrid Heiland nicht allein, sonder die Zollwache Trebbin zeigte auf der Bühne was sie im letzten Jahr gelernt hatten, so war die Bühne voller Tänzer! Ein herrlicher dritter Advent!


2. Advent und die Zeit drum herum ...

 

Der Weihnachtsmann ist unterwegs, mit seiner persönlichen Märchenerzählerin geht es zu den Kindern, schon einmal in den Kindergärten nach dem rechten sehen...

Und auch das Adventswochenende war voller Märchen, Musik und Tanz. Da gab es am Freitag einen Märchenabend in der Fühlbar, am Samstag ging es in die Märchensauna und am Sonntag zum geschitsträchtigen Ort, in das histoirsche Berlin, die Nikolaikirche zum Konzert "ein himmelischer Tantz", mit Musik, Gesang und Tanz.

"Wir sagen euch an den liebe Advent, sehet die erste Kerze brennt....!" Und noch bevor Sie brennt wird der heißersehnte Advent begrüßt. Das hieß für uns Großeinsatz!

Schon am Donnerstag ging es zum Märchenfest in eine Kita. Ein Highlight, denn eine Teilnehmerin der pädagogischen Erzählerausbildung ist dort tätig, und verzaubert mit Märchen die Kinder und das ist deutlich zu spüren. Da ist man als Dozentin doch stolz! Wenn dann noch der Advent mit Märchen begrüßt wird..., was will man mehr! Und schon am Freitag führten die Märchenpfade nach Luckenwalde in den wunderschönen Landkreis Teltow-Fläming zum Adventsfest, in die MärchenstStatt Unterricht gab weihnachtliche Stationen für die Schule welche durchlaufen werdne konnt. Eine war die Märchenstube!

Eine ganz besondere Stimmung ist es Märchen zu erzählen in der Krypta. In der Kirche gibt es immer vor dem 1. Advent den Basar!


Am Sonntag ging es in die Schlösser. Königin Sophie Charlotte und ihr Kammerdiener Friedrich Aly luden ein in das Schloss Charlottenburg zur Planung des Weihnachtsfestes.

In Snassouci plante die Köchin Charlotte Retzoff das Weihnachtsmenü, und lies sich von den Besuchern in die Töppe schauen.


Zu guter letzt gab es noch eine Märchenstunde im maurischen Kabinett im Blevedere auf dem Pfingstberg in Potsdam. Im maurischen Kabinett, in welchem das ganze jahr Trauungen stattfinden, gibt es zum Weihnachtsmarkt Märchen. Erzähler des Berlin-Brandenburgischen Märchenkreis e.V. wechseln sich ab. Astrid Heiland-Vondruska bildete das Schlusslicht.